Adresse: 04071 Ukraine, Kiew, Podil, Schekavitskaja-Str. 30/39, of. 4 E-mail: info@primetour.uaPhone +38 (044) 207-12-44Lizenz von Tour Operator-Nr.: АГ №580812Sitemap

Die Kiewer Seilbahn am Anfang des 20. Jahrhunderts, Kiew
 
+38 (044) 207-12-44
+38 (096) 940-00-00
+38 (099) 550-00-00

Мы поддерживаем
реформы в Украине
и работаем
исключительно через
расчетный счет!
Die Kiewer Seilbahn am Anfang des 20. Jahrhunderts, Kiew
Mittwoch, 26 Juli 2017

Stadtführungen > Architektonische Chronik Kiews

 

Nikolaus-Dom

Ministerkabinett Haus mit Chimären


Die architektonischen Denkmäler sind die Zeugen und die Quellen von Informationen über die Vergangenheit und die Gegenwart. Kiew ist erstaunlich reich an architektonische Meisterwerke. Hier sind alle Baustile des vergangenen Jahrtausends – von strengen Tempeln von Kiewer Rus-Zeiten bis Konstruktivismus und Stalin-Empire – vertreten. Um die Geheimnisse der Architekturwelt zu entlocken, deren Steine das Gedächtnis von mehr als 15 Jahrhunderten aufbewahren, sich in sämtlichen architektonischen Stillen, deren Nachbildungen und Stilisierungen zurechtzufinden, steht unser „Primetour Exkursion Büro“ jederzeit Ihnen zur Verfügung. 

Während dieser Führung wird vor Ihnen die Gestalt der uralten Hauptstadt des ersten russischen Staates – Kiewer Rus lebendig, Sie erfahren über die Besonderheiten  des ukrainischen Barocks und sehen dabei die europäischen Barock-Denkmäler sowie der Epoche des Klassizismus.  

ХІХ und ХХJh. bildeten grundsätzlich die heutige Gestalt Kiews. Die Bauwerke im Stil Klassizismus, Neogotik, Historismus, Eklektizismus verleihen der Stadt bisher eine imposante Eigenständigkeit.  

Die zweite Hälfte des XIX. Jhs. war durch den „historischen Retrospektivismus“ gesättigt, d.h. durch eine Vielfalt von  gekünstelten Stilen, welche als Muster für die Elitearchitektur der letzten Jahre dienen: Neogotik, Neorenaissance,  Neobarock, Neoklassizismus, neorussischer Stil etc

Im Zeitraum 1890-1917  beherrschte der schöne und elegante Modernstil unsere Stadt, der sein eigentümliches und unvergleichliches Lebensmilieu schuf. Der größte Teil des Stadtzentrums ist mit den Gebäuden dieses Baustils bebaut worden. Auch die moderne Architektur Kiews hat vieles davon nachgeahmt. Turmspitzen, Türme, Mosaik, gekünstelte Gitter von Fenstern, Toren und Balkonen, Karyatiden und  Maskarone, die mannigfaltigen Verzierungen an den Fassaden, Anfährte, Aufstiege, Dächer etc. – all dies hatte das einmalige Antlitz Kiews der Epoche des “silbernen Zeitalters“ herausgebildet.

Sie werden mit dem Schaffen der hervorragenden Architekten, Ingenieuren- Baumestern vertraut gemacht, deren Namen in der Geschichte unserer lieben Stadt verewigt sind:  Bartolomeo Rastrelli, I. Grigorowitsch-Barsky, А. Melensky, V. und А. Beretti, V. Gorodetsky, V. Nikolajev, G. Schleifer, А. Kobelev, P. Aljoschin, А. Dobrovolsky, А. Vlasov und andere.

Route der Führung: Widubitschy,Unterstadt Podol, Altkiewer Teil, Bolschaja Wassilkovskaja-Str.Dabei sind folgende Schauobjekte zu besichtigen: das berühmte Haus mit Chimären, das Gebäude der Nationalbank der Ukraine, das uralte Widubitsky-Kloster, Andreas-Kirche, mittelalterliches Gebäude der Kiewer-Mogiljanskaja Akademie, Kaufhof, Kontrakthaus in Podol, entdecken für sich wiederholt das Bauensemble der Hauptstraße Kreschtschatik.

 

Organisatorische Fragen: 

  • Dauer der Führung: ca. 3,0 Stunden.
  • INDIVIDUELLE FÜHRUNGEN: nach Ihrer Anfrage  jederzeit im beliebigen Transportmittel. 

Andreas-Kirche

Nationalbank der Ukraine

Konservatorium auf der Kreschtschatik-Str.

 LESEN SIE BITTE AUCH:

☎ +38 (099) 55-00-000, +38 (096) 94-00-000

Architektonische Chronik Kiews


 – 

   erwachsene  –     kinder

Vielen Dank für Ihre Buchung!

Manager nimmt bald Kontakt mit Ihnen auf.