Adresse: 04071 Ukraine, Kiew, Podil, Schekavitskaja-Str. 30/39, of. 4 E-mail: info@primetour.uaPhone +38 (044) 207-12-55Lizenz von Tour Operator-Nr.: АГ №580812Sitemap

Symbol und Stolz der Stadt Zaporozhje – WKW „Dneprogess“
 
+38 (044) 207-12-55
+38 (096) 940-00-00
+38 (099) 550-00-00

Мы поддерживаем
реформы в Украине
и работаем
исключительно через
расчетный счет!
Symbol und Stolz der Stadt Zaporozhje – WKW  „Dneprogess“
Dienstag, 16 August 2022

Menu

Artikel > Auktion in der Nationalen Universität „Kiewer Mogila- Akademie“ („Mogiljanka“) gibt die Anregung zur Restaurierung der alten Bauwerke und Gehöfte im historischen Stadtteil Podol

 

Datum: 19. Januar Uhrzeit: 19.30 Uhr

 Ort: Nationaluniversität „Kiewer Mogila-Akademie“ (Kiew, Skovoroda-Str, 2)

Am 19. Januar findet in der Kiewer Mogila-Akademie Wohltätigkeitsabend und „stille Auktion“  von Werken der modernen ukrainischen Kunst statt. Als Leiter der Auktion ist  der Sammler und Sänger Pawel Gudimow vertreten. Es wird auch Auftritt von Lieblingssänger des ukrainischen Publikums Oleg Skrypka mit  «New Era Orchestra» vorgesehen.

Musikanten schlossen sich an das Wohltätigkeitsprojekt „Restauration“, das zum 395-en Jahrestag der ältesten ukrainischen Universität gestartet hat.

Das Wohltätigkeitsprojekt  „Restauration“ wurde durch die Leitung der Akademie initiiert  mit dem Ziel die Geldmittel für die Restauration   der historischen Bauwerke in Podol zu sammeln.  

Bis 2015 (zum 400-Jahrestag der Gründung von „Mogiljanka“) ist geplant ca. 87 Mio. Hryvna zu sammeln. Die gesammelten Mittel werden für die Bewahrung von 9 aus 11 Bauwerken der Kiewer Mogila-Akademie benutzt, unter anderem dem alten „Masepa“- Gebäude.

Wohltätigkeitsauktion in „Mogiljanka“ fängt um 19.30 Uhr an und um 19.00 Uhr  werden deren Teilnehmer von dem Präsidenten Sergei Kwit und dem Ehrenpräsidenten, dem Gründer der modernen Nationaluniversität „Kiewer Mogila-Akademie“, dem ehemaligen Rektor Herrn Wjatscheslav Brjuchowetsky empfangen und durch das alte Akademiegebäude geführt.

Laut Meldung der Website von  Nationaluniversität „Kiewer Mogila-Akademie“